Abrechnungsservice

Wir bieten Ihnen einen unbürokratischen Abrechnungsservice. Sie reichen die Rezepte Ihrer Bewohner bei uns ein, und erhalten unverzüglich die verordneten Inkontinenzprodukte.

Die zeit- und personalintensive Abrechnung mit den Krankenkassen erledigen wir für Sie in Zusammenarbeit mit einem professionellen Abrechnungszentrum.



Expertenstandard

Seminar „Expertenstandard  - Förderung der Harnkontinenz in der Pflege“

Steigerung der Qualität ist ein wichtiges Element der Pflegeentwicklung. Neue Konzepte müssen den aktuellsten medizinischen und pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen entsprechen um die Pflegeleistungen sach- und fachgerecht erfüllen zu können. Um das Qualitätsniveau der Pflege in Gesundheits- und Altenhilfeeinrichtungen spürbar zu verbessern, wurden die sogenannten Expertenstandards entwickelt. In den Expertenstandards werden die pflegefachlichen Qualitäts-Anforderungen verbindlich festgelegt. Sie sind als ein Instrument zu verstehen, mit deren Hilfe die Qualität von Leistungen definiert, eingeführt und bewertet werden kann.

Harninkontinenz, also der ungewollte Verlust von Urin, stellt für die Betroffenen einen enormen Einschnitt in ihre Lebensqualität dar und ist immer noch ein Tabuthema. Der Expertenstandard „Förderung der Harnkontinenz in der Pflege“ beschäftigt sich mit diesem, nicht nur in den Pflegeeinrichtungen, weit verbreiteten Problem. Er orientiert sich nicht – wie bisher üblich – vorrangig an der Problematik der Behandlung von Folgen der Blasenschwäche, sondern stellt die Erhaltung und Förderung der Harnkontinenz in Vordergrund. Ziel der Pflege ist es demnach das höchstmögliche Kontinenzprofil – also im Idealfall eine vollständige Kontinenz – zu erreichen. Um den neuen und spezifischen Anforderungen der Expertenstandards gerecht zu werden, benötigen Pflegende spezielles Wissen.


Ihr Nutzen: Das Seminar zeigt mit Beispielen die Maßnahmen zur  Förderung von Harnkontinenz in Ihrer Einrichtung nach dem Expertenstandard.


Inhalt:

  • Ursachen und Therapie der verschiedenen Inkontinenzformen
  • Vorstellung des Expertenstandard „Förderung der Harnkontinenz in der Pflege“
  • Kontinenzförderung
  • Hilfsmittelversorgung



Zielgruppe:
Pflegefachkräfte in Einrichtungen der ambulanten Pflege, der Altenhilfe und der stationären Gesundheitsversorgung sowie Qualitätsbeauftragte.